Aktuelles

Neuigkeiten

 

 

Anlaufen 2018

Am Sonntag, den 25.3.2018 werden die Uhren umgestellt und die Sommerzeit beginnt. Unser Anlaufen findet dieses Jahr nach Ostern am 4. April 2018 statt. Wir treffen uns um 19:00 Uhr am Parkplatz Moorbadstraße und laufen 30 bis 45 Minuten durch das Hiller Moor. Ab 20:00 Uhr findet ein gemütliches Beisammensein im Hiller Krug statt. Unsere Wirtin Martina Karczewski wird ein warmes Essen und ausreichend kühle Getränke servieren.

 

Die Radtour am Vatertag ist am 10. Mai 2018, also Termin vormerken! Anmeldungen nehme ich beim Anlaufen entgegen.

 

 

Hiller Moorläufer beim 37.Syltlauf 2018 wieder mit dabei

Volker Günther feiert seine 25.Teilnahme, Sven Gerdsmeier wieder schnellster Moorläufer, Tolle Platzierung für die Moorläufer-Staffel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hintere Reihe von links:
Volker Günther, Lars Reitmeier, Ulf Netzeband, Angelika Franzrahe, Dietmar Weide, Jürgen Rommelmann, Michael Jäcke,
Annelie Gast, Monika Schaefer, Sven Gerdsmeier, Christoph Appelt, Dagmar Will,  
 
vordere Reihe:
Kerstin Piepenbrink, Ulrike Gast, Marina Kuhlmann, Marie-Luise Heuer, Christa Günther, Sebastian Gast, Harald Schwier

 

 

 

 

 

 

 

Das waren schon extreme Bedingungen, denen die Läufer über die 33.333 m quer über die Insel Sylt von Hörnum im Süden bis nach List ganz oben im Norden bei der 37.Auflage des Syltlaufs in diesem Jahr ausgesetzt waren. Temperaturen unter null Grad und dazu ein heftiger und eisiger Nordwind ergaben eine gefühlte Temperatur von minus 13 Grad, alles andere als leichte Bedingungen. Wenn man in anderen Jahren hinter der Startlinie eine Mixtur aus kurz bekleideten und dick und warm verpackten Läufern sah, so waren diesmal sogar die ganz schnellen Läufer lang und bestenfalls mehrschichtig angezogen und sie taten gut daran, denn auf den letzten 8 km kam der eisige Ostwind dann auch noch direkt von vorn. „Am besten ein Kleidungsstück mehr und nichts davon auf der Strecke ablegen“ – diesen Rat gab kurz vorm Start der langjährige Organisator Franz Beilmann vom TSV Tinnum den Läufern mit auf die Strecke und ein Laufabbruch sei gerade bei diesen Wetterverhältnissen kein Ehrverlust.

 

Einen ganz besonderen Grund zum Feiern hatte diesmal Volker Günther: der Moorläufer mit Zweitwohnsitz auf Sylt absolvierte seinen 25.Syltlauf und kennt daher die Tücken der Strecke im März. Derartig extreme Wetterverhältnisse hat es allerdings selten beim Syltlauf gegeben und die Strapazen sah man Volker noch lange nach Zieleinlauf an. Er überquerte die Ziellinie nach 3:31:53 (Gesamt: 294, M50 66).

Wie auch im letzten Jahr so war auch diesmal Sven Gerdsmeier der schnellste Moorläufer. Im Gesamtfeld erreichte er einen respektablen 50.Platz in der Zeit von 2:49:18. Mit einer fünf Minuten schnelleren Zeit erreichte er im Vorjahr Platz 91 – ein zusätzlicher Beweis für die schwierigen Wetterverhältnisse in 2018. Auch wenn du noch so gut trainiert bist, eine Wette über die Zielzeit beim Syltlauf bleibt immer ein Wagnis.

Dennoch erreichte Jürgen Rommelmann eine Punklandung was die Zeit anbelangt: auf die Frage zwei Tage zuvor nach der Endzeit lag er bei 3:05, nach 3:03:06 erreichte er am Sonntag das Ziel (Gesamt: 117, M55 12).

Lars Reitmeier war diesmal das erste Mal mit den Moorläufern beim Syltlauf dabei. Es war zwar nicht sein erster Syltlauf, aber sicher sein anstrengendster: 3:23:10 stand am Ende auf seiner Uhr (Gesamt: 235, M45 46). Kurz nach ihm kamen mit Christoph Koch (3:27:42, Gesamt: 269, M40 39) und Frank Rüter (3:28:44, Gesamt: 273, M45 53) zwei weitere Läufer vom TV Hille durchs Ziel (dieses Jahr noch unter TV Hille, im nächsten Jahr dann als Moorläufer).

 

In Abwesenheit von der mehrfachen Syltlauf-Siegerin Silke Rösener waren Monika Schaefer und Marina Kuhlmann die einzigen Moorläuferinnen, die sich für den Lauf über die gesamte Distanz entschieden. Auch wenn sie erst nach Zielschluss die Ziellinie überquerten, so hatten sich die beiden Moorläuferinnen Rose und Medaille mehr als verdient.

 

Mit Michael Jäcke und Dietmar Weide waren zwei weitere Moorläufer am Start. Nach Verletzungsproblemen und mit Trainingsrückstand war ohnehin nicht an ein Durchlaufen bis ins Ziel zu denken. Zusammen laufen so weit wie es geht bzw. so weit wie man am Vorabend das Auto am Streckenrand abgestellt hatte, das war das Ziel. Immerhin reichte es bei der 16. bzw. 20.Syltlauf-Teilnahme so noch für mehr als 17 km und am Ende belohnten sich die zwei noch mit den heißen Duschen in der Sylter Welle. Eigentlich gar keine schlechte Idee, zwar wäre man gern noch weiter gelaufen, aber so konnte man nun endlich einmal die Startkarten-Wertmarke von der Sylter Welle einlösen. Erwartungsgemäß kam dann aber prompt vom sportlichen Bürgermeister von Minden sofort die Aussage: „im nächsten Jahr laufen wir wieder bis ins Ziel“.

 

Für die Moorläufer hatte wie gewohnt Herbert Heuer auch wieder eine Staffel-Mannschaft gemeldet. Mit Ulrike Gast als Startläuferin, Annelie Gast, Marie-Luise Heuer, Sebastian Gast, Angelika Franzrahe, Christoph Appelt, Kerstin Piepenbrink und Ulf Netzeband als Schlussläufer belegte man in 3:19:41 Platz 32 im Staffelwettbewerb. Gegenüber dem Vorjahr verbesserte sich die Staffelmannschaft um weitere vier Plätze. Damit der richtige Läufer jeweils zum exakten Zeitpunkt am Wechsel eingesetzt und bei den Minusgeraden nicht zu früh an der Laufstrecke ausgesetzt wurde, war eine exakte Planung erforderlich. Da bleibt dann keine Zeit mehr, dass man selbst noch mitlaufen kann. Unterstützung bekam Herbert von Harald Schwier, Dagmar Will, Christian Prieß, sowie Uta Evers und Christa Günther, die über viele Jahre auch in der Staffel mitgelaufen ist. Allen gilt besonderer Dank für die Betreuung vor dem Lauf, auf der Laufstrecke sowie nach dem Lauf.

 

Das Organisationsteam mit Volker Günther und Uta Evers hatte sich in diesem Jahr was ganz Besonderes einfallen lassen: alle Moorläufer trugen einheitlich schon bei der Startnummernausgabe und natürlich auch beim Lauf das von der „Wunderbar“ gesponserte Trikot, welches selbstverständlich auch bei der After-Race-Party am Abend in der „Wunderbar“ nicht abgelegt wurde. Dort traf man sich wie im letzten Jahr zum Feiern und Abtanzen zu Tanzmusik und Hardrock bis morgens um halb vier.

 

Nach dem Lauf ist vor dem Lauf – die Vorbereitungen für den nächsten Syltlauf beginnen bei den Moorläufern mit dem Anlaufen am Mittwoch 04.04.2018 im Hiller Moor mit Treffpunkt um 19:00 Uhr am Parkplatz Moorbadstraße.

 

 

 

MoorläuferStaffel-Syltlauf2018 hintere Reihe von links: Christoph Appelt, Marie-Luise Heuer, Kerstin Piepenbrink, Sebastian Gast, Annelie Gast, Herbert Heuer vordere Reihe: Ulf Netzeband, Ulrike Gast, Angelika Franzrahe
Volker Günther im Ziel 25te Teilnahme

 

Wiederkehrende Veranstaltungen

 

März: Syltlauf

 

April: Anlaufen

 

Mai: Radtour Vatertag

 

Oktober: Ablaufen

 

November: Dümmerseelauf

 

Dezember: Sylvesterlauf

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Backhaus